Kreisvorstand Wesermarsch

.

Seminarreihe zur Vorbereitung der Kommunalwahl 2016

Liebe Genossinnen und Genossen,

ich möchte euch auf das nachstehende Angebot der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen aufmerksam machen, das insbesondere für all diejenigen von euch interessant ist, die vielleicht bei der nächsten Kommunalwahl für DIE LINKE antreten möchten oder einfach grundsätzlich Interesse an Kommunalpolitik haben.

Mit sozialistischen Grüßen

Daniel

 

2016 in den Stadt- oder Gemeinderat?

Grundlagen emanzipatorischer Kommunalpolitik

Es geht um zunächst 5 Veranstaltungen, jeweils von 5 Stunden netto (z.B. Samstag oder Sonntag von 10 bis 17 Uhr) mit kontinuierlich Teilnehmenden. Zum Abschluss des Seminars gibt es ein Zertifikat, aus dem Inhalt und Umfang des Seminars hervorgehen und die Fähigkeit bescheinigt wird, eine kritische, die Bürgerinnen und Bürger einbeziehende linke Politik in Kommunen machen zu können - vielleicht eine gute Vorbereitung für Personen, die zur Kommunalwahl 2016 ein Mandat anstreben.

Das Seminar wird begleitet von erfahrenen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern sowie von in der Erwachsenenbildung erfahrenen Personen und wird für die Teilnehmenden kostenlos sein. Es kann in Regionen angeboten werden, wenn etwa 10 bis 15 Personen sich bereit erklären, diese 5 Module gemeinsam zu absolvieren.

Grundlagen emanzipatorischer Kommunalpolitik:

Seminarreihe zur Vorbereitung der Kommunalwahl 2016:

(z.B. 5 Samstage von 10 bis 17 Uhr)

 

Modul1

Verabredungen, Seminarverlauf. Ziele, Schwerpunkte und Arbeitsweise klären

Was ist linke Kommunalpolitik – Linke Politik in der Kommune?

Anspruch erarbeiten, Bündnispartner deutlich machen,

Einfachheit und Komplexität, Grundsätzliches und Handwerkliches, Ermutigen

Grundgesetz Art. 28

Bürgerorientierung I Bedürfnisorientierung

Kleine Schritte und das große Ziel (revolutionäre Realpolitik)

 

Modul 2

 Möglichkeiten und Grenzen der Niedersächsischen Kommunalverfassung

Was steht imNKomVG- Überblick, Handhabung

Wie können wir das NKomVG nutzen

Wie kann am NKomVG vorbei Politik gestaltet werden

 

Modul 3

Struktur und Inhalt kommunaler Haushaltspläne

Info über Aufbau kommunaler Haushalte I Doppik

Was tun, wenn die Kommune ,.pleite” ist – Kommunen auf der Intensivstation

Spielräume kommunaler Haushaltspolitik

Bürgerhaushalte?

Kapital und Kommunen

 

Modul 4

Rechte und Pflichten kommunaler Abgeordneter

Formalitäten klären, vor allem die Rechte gegenüber der Verwaltung,

Rolle von Öffentlichkeitsarbeit

Angst vor Mandat nehmen (die anderen kochen auch nur mit Wasser), Hilfsangebote vor

wie nach der Wahl unterbreiten

Professionalisierung

 

Modul 5

Emanzipatorische Kommunalpolitik in der Krise

Die anderen sind am Ende!

Projekte definieren I durchspielen - KW-Programm

Mut machen

Rolle der APO

Regieren” oder Opposition?

Einbindung in Partei I Vernetzung I Bildung

 

Im Herbst 2014 kann begonnen werden, Fortsetzung bis Sommer 2016 ist möglich.

Interessenmeldung an die RLS Niedersachsen: Wir (Person I Kreis I Region) haben Interesse am Crashkurs Kommune für. Ein günstiger Zeitraum (5 Samstage oder Sonntage innerhalb von 4 Monaten) wäre für uns: (Terminvorschlag).

Bitte an kontakt@rls-nds.de oder über unsere Hornepage www.rls-nds.de


DIE LINKE Niedersachsen
Daniel Josten
Goseriede 8
30159 Hannover

 

Telefon: 0511 9245910
Fax: 0511 9245911
Email: daniel.josten@dielinke-nds.de

 

www.dielinke-nds.de

http://www.nds.rosalux.de/news/40564/grundlagen-emanzipatorischer-kommunalpolitik.html

______________________________________________________________

An: Infos vom LaVo LaVo
Betreff: Infos vom Lavo > [Seminar] Arbeiten im Vorstand, 27.-29.6.2014

Liebe Genossin,

lieber Genosse,

mit dem Seminar „Arbeiten im Vorstand: gut organisiert, gut kommuniziert“ wollen wir den Verantwortlichen in den Kreisverbänden Handwerkszeug für die tägliche Arbeit geben. Gleichzeitig erlaubt das Seminar eine Reflexion der Aufgaben- und Verantwortungsbereiche im Vorstand und die eigene Rolle in der Partei. Dabei wird es um die politische Einordnung und die sinnvolle Aufgabenverteilung der Vorstandsarbeit, erfolgversprechende Arbeitsweisen, satzungsrechtliche Formalia sowie die Analyse und den Umgang mit Konflikten gehen.

Inhalte des Seminars sind u.a.:

· Das grundlegende Handwerkszeug der Arbeit im Kreisvorstand

· Rolle und Funktionsverständnis der Arbeit im Kreisvorstand

· Chancen und Fallstricke von Kommunikationsprozessen oder: mit welchen Kommunikationsmitteln kann ich was erreichen?

· Grundlagen der Konfliktbearbeitung

Das Seminar findet von

Freitag, 27. Juni 2014, Beginn 19 Uhr bis
Sonntag 29. Juni 2014, Ende 14 Uhr im
Tagungshaus Drübberholz bei Verden (Aller)

statt.

Team: Heike Boldt (Landesvorstand) und Daniel Wittmer (Bereich Politische Bildung der Bundesgeschäftsstelle DIE LINKE)

Für die Teilnahme an dem Seminar wird ein Teilnahmebeitrag von 30 Euro erhoben. Bitte sprecht in eurem Kreisverband ab, ob dieser Beitrag ggf. übernommen werden kann.

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern (mit Dusche/WC). Für Einzelzimmer wird ein Zuschlag von 10 Euro pro Tag erhoben.

Fahrtkosten können wir nicht erstatten – wir bitten darum, dass diese von den Kreisverbänden übernommen werden.

Kinderbetreuung bieten wir an. Bitte meldet uns rechtzeitig Bedarf an.

Bitte sendet eure Anmeldung (siehe unten) bis zum 10. Juni 2014 an heike.boldt@dielinke-nds.de. Teilt mir dabei auch eure Themen oder Fragen mit, damit wir diese ins Seminar einbauen können.

Mit solidarischen Grüßen
Heike Boldt

Landesbildungskommission – DIE LINKE.Niedersachsen

mobil: 0171/6592023

************************************

Ich melde mich verbindlich für das Seminar „Arbeiten im Vorstand: gut organisiert, gut kommuniziert“ vom 27.-29. Juni 2014 in Drübberholz an.

Name:

Kreisverband:

Funktion:

Email:

Telefon:

Ich esse Fleisch / vegetarisch / kein Schwein / sonstiges. (bitte markieren)

Über dieses Thema möchte ich gerne im Seminar sprechen:

Diese Fragen habe ich:

Kommentar:

 

 

 

.

 

Atomtransport auf Weg nach Nordenham – Proteste geplant

Nordenham. Ein mit Kernbrennstäben aus dem britischen Sellafield beladener Frachter ist auf dem Weg nach Nordenham in Niedersachsen. Die plutoniumhaltigen Brennelemente sollen nach der Ankunft mit zwei Spezial-Lastwagen zum Atomkraftwerk Grohnde bei Hameln gebracht werden. Atomkraftgegner haben für morgen zu Protesten gegen den Transport aufgerufen. In Nordenham ist ein «Sonntagsspaziergang» geplant, auf der Weser soll gepaddelt werden. Am Atomkraftwerk in Grohnde sind schon Demonstranten eingetroffen. (dpa)

 

Kreisvorstand Wesermarsch / DIE LINKE

.

.

Sohn, Manfred:
Am Epochenbruch
Varianten und Endlichkeit des Kapitalismus

.

Literatur

PapyRossa Verlag GmbH & Co. KG |

Luxemburger Str. 202 | D-50937 Köln

.

Artikeldetailansicht

Sohn, Manfred:
Am Epochenbruch

Neuerscheinung
Sohn: Epochenbruch
Cover vergrößern

Sohn, Manfred:
Am Epochenbruch
Varianten und Endlichkeit des Kapitalismus

Neue Kleine Bibliothek 198, 222 Seiten

Manfred Sohn entwickelt die These, die tiefe Krise der Gegenwart werde noch gravierendere Auswirkungen haben als die »Große Depression« ab 1873 oder die Weltwirtschaftskrise nach 1929. Am Ende derselben standen große Kriege und anschließend ein erneuerter Kapitalismus. Die jetzige Krise, so Sohn, werde dieses System aber nicht überleben. Es ersticke an seiner eigenen Produktivität und pralle auf seine »innere Schranke«. Den Ausweg aus der drohenden Barbarei könne nur ein neuer Sozialismus bilden. Anders als derjenige nach 1917 könne dieser aber nicht in hohem Maße zentralisiert sein. Ausgehend von den heutigen wirtschaftlichen und techno logischen Bedingungen müsse er vielmehr dezentrale Formen annehmen und die Macht an demokratisch gewählte Räte in den Betrieben und Kommunen übergeben. Wir seien Zeugen des Übergangs von der kapitalistischen zur sozialistischen Epoche, stünden am Bruch des alten und vor dem Sprung in ein neues Zeitalter. Absprung- und Zielpunkt versucht dieses Buch zu bestimmen.

Manfred Sohn, Dr. disc. pol., *1955. Versicherungsangestellter, bei ver.di aktiver Gewerkschafter, von 2008 bis 2013 Mitglied des Niedersächsischen Landtages für die Partei DIE LINKE, zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen.

Artikelnummer 547-7
ISBN 978-3-89438-547-7

PapyRossa Verlag

Preis 14,90 EUR
Zzgl. Versandkosten
Inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Anzahl   X 

Folgende Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Sohn, Manfred:
Der dritte Anlauf
Fülberth, Georg:
Sozialismus
Kalt, Hans:
In Stalins langem Schatten
Sohn, Manfred: Der dritte Anlauf Füberth: Sozialismus Kalt, Hans: In Stalins langem Schatten bearbeiten
Preis 12,90 EUR
Zzgl. Versandkosten
Inkl. gesetzl. MwSt.
Ab Lager lieferbar

Preis 9,90 EUR
Zzgl. Versandkosten
Inkl. gesetzl. MwSt.

Ab Lager lieferbar

Preis 16,90 EUR
Zzgl. Versandkosten
Inkl. gesetzl. MwSt.

Ab Lager lieferbar

 

.

http://s445925490.e-shop.info/shop/article_547-7/Sohn%2C-Manfred%3A-%3CBR%3EAm-Epochenbruch.html#.U2Dmh9Lkguo.facebook

.

.

.

.

.

Kommunalwahl 2011 - Ratskandidaten sprechen über die Zukunft Stadlands - Kreiszeitung Wesermarsch vom  22. August 2011.

.

.

.

.

.

.

.

Ostern wird marschiert  - Kreiszeitung Wesermarsch vom 23.  April 2011.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Strafen gegen Job-Verweigerer - Nordwest-Zeitung vom 20.  April 2011.

.

.

.

.

.

.

.

.

Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht  - Nordwest-Zeitung vom 11. Januar  2010.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Die Zeitgeist Bewegung – Deutschland hat Die Zeitgeist Bewegung –
Die aktuelle Situation = Brot & SpieleDer Ausdruck bezeichnet auch heute noch die Strategie politischer (oder industrieller) Machthaber, das Volk mit Wahlgeschenken und eindrucksvoll inszenierten Großereignissen von wirtschaftlichen oder politischen Problemen abzulenken.

Dies kritisiert aber gleichzeitig auch eine abgestumpfte Gesellschaft, deren Interesse über elementare Bedürfnisse und „niedere Gelüste“ nicht hinausgeht.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Panem_et_circenses

“Auf internationaler Ebene ist der Sport ein Kriegsspiel. Aber das Wesentliche ist nicht das Verhalten der Spieler, sondern die Haltung der Zuschauer; und, hinter den Zuschauern, der Nationen, die sich wegen dieser absurden Wettkämpfe in Wutanfälle hineinsteigern und im Ernst glauben – zumindest für kurze Zeitabschnitte -, daß Wettlaufen, Springen und Balltreten Kriterien der nationalen Tugend sind.” – George Orwell

“Die bewusste und intelligente Manipulation der Gewohnheiten und Meinungen der Masse ist ein wichtiger Bestandteil der demokratischen Gesellschaft. Die, die diesen nicht sichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die tatsächliche Macht im Land hält. Eine kleine Gruppe von Menschen, von denen wir noch nie gehört haben, regiert uns, bildet unsere Meinung, formt unseren Geschmack und suggeriert uns unsere Ideen. Diese kleine Gruppe zieht die Fäden der öffentlichen Meinung, kontrolliert so die offizielle Regierung und plant die Zukunft….“
(Edward Bernays – aus seinem Buch “Propaganda”)Dokutipp zu diesem Thema: Adam Curtis’ “The Century of the Self” (engl.) -> “The story of the relationship between Sigmund Freud and his American nephew, Edward Bernays. Bernays invented the public relations profession in the 1920s and was the first person to take Freud’s ideas to manipulate the masses. He showed American corporations how they could make people want things they didn’t need by systematically linking mass-produced goods to their unconscious desires.”

Links: http://vimeo.com/24959321
BBC Doku: The Century of the Self
http://www.youtube.com/playlist?list=PL4E99F46AC415AC53
http://topdocumentaryfilms.com/the-century-of-the-self/

“Wenn man Menschen zum Nachdenken anlernt, kann man sie nicht kontrollieren“ -Jacque Fresco-

Foto: “Die bewusste und intelligente Manipulation der Gewohnheiten und Meinungen der Masse ist ein wichtiger Bestandteil der demokratischen Gesellschaft. Die, die diesen nicht sichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die tatsächliche Macht im Land hält. Eine kleine Gruppe von Menschen, von denen wir noch nie gehört haben, regiert uns, bildet unsere Meinung, formt unseren Geschmack und suggeriert uns unsere Ideen. Diese kleine Gruppe zieht die Fäden der öffentlichen Meinung, kontrolliert so die offizielle Regierung und plant die Zukunft….“<br />(Edward Bernays - aus seinem Buch “Propaganda”)</p><p>Dokutipp zu diesem Thema: Adam Curtis' "The Century of the Self" (engl.) -> "The story of the relationship between Sigmund Freud and his American nephew, Edward Bernays. Bernays invented the public relations profession in the 1920s and was the first person to take Freud's ideas to manipulate the masses. He showed American corporations how they could make people want things they didn't need by systematically linking mass-produced goods to their unconscious desires."</p><p>Links: http://vimeo.com/24959321<br />BBC Doku: The Century of the Self<br />http://www.youtube.com/playlist?list=PL4E99F46AC415AC53<br />http://topdocumentaryfilms.com/the-century-of-the-self/</p><p>“Wenn man Menschen zum Nachdenken anlernt, kann man sie nicht kontrollieren“ -Jacque Fresco-