Gesundheitswesen

.

Gesundheit ist keine Ware: Privatisierung und Ökonomisierung des Gesundheitswesens beenden.

Für starke Wesermarsch Klinik Nordenham GmbH in öffentlicher Hand!

Krankenhäuser und Gesundheitsversorgung Privatisierung verstößt gegen Verfassungsrecht  - Nordwest-Zeitung vom 22. August 2005sind Teil der öffentlichen Daseinsfürsorge und gehören in öffentliche Hand. Um die unhaltbaren Zustände in der Wesermarsch Klinik Nordenham GmbH zu  verbessern, bedarf es einer grundsätzlichen Umkehr. Patientinnen und Patienten sind keine „Kunden“ und abhängig Beschäftigte kein „Kostenfaktor“.

.
Privatisierung hat Vertrauenskrise in Nordenham und umzu ausgelöst!

 

DIE LINKE KV Wesermarsch - Kreisvorstand 02-04-2013 - Berne 064_resized

.

Die Privatisierung (…November 2008) und der Baustopp des Neubaues der Wesermarsch Klinik im Nordenhamer Ortsteil „Esenshamm“ hat sich zu einer offenen Vertrauenskrise in der Belegschaft und Bevölkerung entwickelt. Immer deutlicher wird, dass die Ausgliederung von Betriebsteilen (Labor) Personalabbau, „Investitionsstau” und die Intransparenz der Strukturen dazu führen, dass sich Patientinnen und Patienten sorgen machen müssen, gesund aus dem Krankenhaus entlassen zu werden. Immer noch wird versucht, diese Probleme unter dem Deckel zu halten, anstatt sie einer offenen Diskussion und politischen Lösung zuzuführen. Nach wie vor interessiert sich die neoliberal-orientierte Politik von SPD, CDU, Grüne, FDP, UW und WIN nur für betriebswirtschaftliche Zahlen, nicht aber für Patientinnen bzw. Patienten und abhängig Beschäftigte.

Die Vernachlässigung der öffentlichen Kliniken Neubau Wesermarsch Klinik - Stadt Nordenham - RHOEN KLINIKUM AG 005_resizedsetzt ihre Zukunft aufs Spiel. Der Kurs der organisierten Verantwortungslosigkeit seitens der niedersächsischen SPD-Grün-Landesregierung muss aufhören. Öffentliche Kliniken sind ein hohes Gut. Sie sichern die Gesundheitsversorgung für alle und können Maßstäbe setzen für hohe medizinische Qualität, motivierende Beschäftigungsverhältnisse, Transparenz und Patientenrechte. Der derzeitige Kurs von der Sozialministerin Cornelia Rund (SPD) genau in die entgegen gesetzte Richtung.

.

DIE LINKE.  fordert

·     Schluss mit der Privatisierung des Gesundheitswesens.

·     Rekommunalisierung privatisierter Kliniken und Wiedereingliederung ausgegliederter Betriebsteile. Überführung privater Klinik- und Pharmakonzerne in öffentliches Eigentum unter demokratischer Kontrolle und Verwaltung der Beschäftigten und PatientInnen.

·     Deutliche Erhöhung der staatlichen Gelder für das Krankenhaus- und Gesundheitswesen.

·     Wettbewerbs- und Profitprinzip haben in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen nichts zu suchen.

·     Weg mit den Fallpauschalen. Alle Kosten müssen ersetzt werden.

·     Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern.

 

Eine Information des Wesermarsch Klinik Nordenham – Betriebsrates vom 03. April 2008

Wesermarsch Klinik Nordenham - Betriebsrat - Unsere Zukunft - Geht uns alle an - Nordenham den 03. Apriel 2008 - Seite 1 von 2 SeitenWesermarsch Klinik Nordenham - Betriebsrat - Unsere Zukunft - Geht uns alle an - Nordenham den 03. Apriel 2008 - Seite 2 von 2 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

.

Rentenversicherer für höheres Reha-Budget - Nordwest-Zeitung vom 20. Juli 2012.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

In Kürze mehr…