Grußwort von Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) an die Bremer Mahnwache

5. August 2015 at 19:40

.

Grußwort von Bürgermeister Carsten Sieling an die Bremer Mahnwache zum Hiroshima-Tag am 06. August 2015

.

Bürgermeister Carsten Sieling
.

Die Jahrestage der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sind in der Freien Hansestadt Bremen nicht in Vergessenheit geraten. Bremen unterstützt seit 1984 das Bündnis „Bürgermeister für den Frieden“ (Mayors for peace), das sich für die weltweite Abschaffung aller Atomwaffen einsetzt.

Mit unseren Möglichkeiten setzen wir uns für eine gerechte und friedliche Welt ein. Zu diesem Einsatz gehört es, mit Veranstaltungen an Krieg, Gewaltherrschaft und Unterdrückung zu erinnern.

Ein weiterer Beitrag ist es, eine lebendige Erinnerungskultur zu fördern und weiterzuentwickeln. Eine Erinnerungskultur, in der wir hier in Bremen zum Beispiel im „Denkort Bunker Valentin“ die Erinnerung an Ursachen und Folgen von Krieg und an die Verbrechen des NS-Regimes wachhalten. All das verbunden mit dem Ziel, sich für eine friedliche Welt einzusetzen – für eine solidarische Welt, in der wir bei all unseren täglichen Handlungen die Auswirkungen auf soziale Gerechtigkeit, Frieden und Umwelt gleich mit bedenken.

Der Senat unterstützt daher auch, wo und wann immer dies möglich ist, die zahlreichen Initiativen der Bremer Zivilgesellschaft für eine friedliche Welt.

Bürgermeister Carsten Sieling,
Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen