DIE LINKE. im Bundestag: Katja Kipping will nicht für Fraktionsvorsitz kandidieren

25. März 2015 at 10:43

.

Copyright aus Berliner Zeitung vom 22. März 2015

Die Linke im Bundestag Auch Katja Kipping will nicht für Fraktionsvorsitz kandidieren

Von Markus Decker
.

.
Katja Kipping hat bei der Linken den Parteivorsitz inne, die Fraktion will sie nicht auch noch führen.  Foto: dpa
.

images_Katja_Kipping_und_Thomas_Bartsch_01

Katja Kipping auf einem Besuch in Nordenham – Infostand in der Fussgängerzone – im Januar 2013.

Nach Sahra Wagenknecht sagt auch Parteichefin Katja Kipping Nein zum Fraktionsvorsitz der Linken – wegen des schönen Lebens.

Es ist noch gar nicht lange her, da war der Hedonismus in der westdeutschen Linken groß in Mode. Sie wissen schon: Toskana-Fraktion und so. Wie man das Leben genießt, das wissen mittlerweile auch die ostdeutschen Linken und hier anscheinend in erster Linie die Frauen. Sie üben sich im Savoir-vivre.

Katja Kipping in Nordenham - 16-01-2013 063_resized

Jens Harders und Guido Marek mit Katja Kipping in der Nordenhamer Fussgängerzone.

Von Sahra Wagenknecht weiß man das schon länger. Die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion liebt es zum Beispiel gar nicht, an Sitzungen teilzunehmen. Und nachdem sie auch daraus vor ein paar Tagen die Konsequenz zog und ankündigte, nicht an der Seite Gregor Gysis oder als dessen Nachfolgerin für die Fraktionsspitze zu kandidieren, wurde jetzt bekannt, dass sie schon am 22. Dezember geheiratet hat – und zwar jenen Oskar Lafontaine, mit dem sie seit geraumer Zeit (mehr …)