Der FC St. Pauli im Nationalsozialismus

25. Januar 2016 at 00:56
FC_St_Pauli_Slipmat_Totenkopf_schwarz-9752_0Sonntag 24.1.2016 – Verein

DER FCSP im Nationalsozialismus

Zum Rahmenprogramm der Ausstellung im Rathaus über den Hamburger Fußball im Nationalsozialismus (noch bis 7.2.) findet am kommenden Dienstag (26.1., 18 Uhr) in den Fanräumen in der Gegengerade ein Vortrag von Historiker Gregor Backes über unseren FC St. Pauli statt.


Die nationalsozialistische Ideologie durchdrang alle Bereiche des gesellschaftlichen Alltags und somit auch den Fußball. Selbstverständlich blieb auch der FC St. Pauli hiervon nicht unberührt. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Geschichte des FC St. Pauli jenseits des sportlichen Geschehens ab 1933 und legt die Folgen der NS-Herrschaft für den Verein dar. Eingegangen wird auch auf die Nachgeschichte, d.h. den langen Weg vom „beredten Schweigen“ der Nachkriegszeit bis zu der seit den 1990er-Jahren sich entwickelnden Gedenkkultur.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen Rathausausstellung „Hamburger Fußball im Nationalsozialismus“ statt. Mehr dazu findet Ihr auf der Homepage. Alle Veranstaltungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme findet Ihr hier: KLICK!

Quelle: www.fcstpauli.com/home/verein/news/9110