Vonovia geht auf Einswarder Mieter zu

18. Februar 2016 at 04:17

Copyright aus Nordwest-Zeitung vom 05. Februar 2016

Wohnungskonzern Vonovia

Vonovia geht auf Einswarder Mieter zu

Versammlung am Sonnabend soll weitere Klärung bringen

.

Einswarden Der NWZ -Bericht vom 19. Januar über Unzulänglichkeiten, über die sich Mieter in Einswarden beklagen, hat Einiges ins Rollen gebracht. Das erfuhr die NWZ  jetzt auf Nachfrage vom Mieter-Sprecher Frank Wilmes.

Danach hat der Wohnungskonzern Vonovia (Sitz Düsseldorf) kurze Zeit später auf Informationszetteln in Hausfluren mitgeteilt, dass die in den Wohnungen fehlenden Rauchmelder nun umgehend installiert werden sollen. Wie berichtet, sind Rauchmelder seit 1. Januar gesetzlich vorgeschrieben.

Auf Anfrage der NWZ  hatte eine Sprecherin des Konzerns angekündigt, dass Vonovia auf die beiden Mieter-Sprecher, Frank Wilmes und Guido Schönig, zugehen und einen Termin für ein Gespräch vereinbaren will. Das ist in der vergangenen Woche geschehen. Abgesehen von der Installierung der Rauchmelder hat Vonovia in diesem Gespräch nach Angaben von Frank Wilmes aber noch keine konkreten Zusagen über Verbesserungen gemacht.

Das Gespräch sei jedoch freundlich und sachbezogen verlaufen. Angeblich gebe es die angemahnte Heizungswartung bereits.

„Wir hoffen jetzt, bei der Versammlung am 6. Februar in Einswarden Zusagen zu bekommen. Und wir hoffen auf sachliche Diskussionen während dieser Versammlung“, so Frank Wilmes.

  Die Mieterinitiative lädt zu einer Versammlung ein, die an diesem Sonnabend, 6. Februar, im Einswarder Mehrzweckhaus stattfindet. Beginn: (mehr …)

Nordenham: Mieter des Wohnungskonzern Vonovia beklagen schleppende Reparaturen im Ortsteil Einswarden

6. Februar 2016 at 12:15

Copyright aus Nordwest-Zeitung vom 19. Januar 2016

Wohnungskonzern Vonovia

Mieter beklagen schleppende Reparaturen

Vonovia will das Gespräch suchen – Versammlung am 6. Februar im Mehrzweckhaus um 14.00 Uhr

.
Angeblich fehlen auch Rauchmelder. Auf einem Gehweg herrsche Unfallgefahr.

Einswarden/Bochum Kalte Wohnungen – weil die Heizung kaputt gegangen ist und Reparaturen auf sich warten lassen – oder auch feuchte Wohnungen – weil die Außenwände nicht isoliert sind und/oder es durchtropft – sowie verstopfte Regenrinnen und undichte Fenster – darüber klagen Mieter von Wohnungen in Einswarden.

Neuer Eigentümer

Es geht um Wohnungen, die früher dem Unternehmen „Die Gladbau“ gehörten und die seit 1. Januar im Eigentum von Vonovia sein sollen. Vonovia (Sitz: Düsseldorf), ehemals Deutsche Annington, ist Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen und besitzt und verwaltet etwa 370 000 Wohnungen.

In Einswarden geht es um etwa 420 Wohneinheiten, die früher der Gladbau gehörten, einem Unternehmen der Bremischen Wohnungsgesellschaft. Frank Wilmes (55) und Guido Schönig (36) sind zwei Mieter aus der Wangeroogestraße. Sie sprechen nach eigenen Angaben für etwa 70 Mieter. Am Montag bestätigten zwei weitere Mieter der NWZ  bei einer zufälligen Begegnung auf der (mehr …)