Maulkorb-Affäre um Braker Gymnasium: Ministerin gibt jetzt ihrer Büroleiterin die Schuld

16. Mai 2015 at 12:29

.

Copyright aus Nordwest-Zeitung vom 15. Mai 2015

Maulkorb-Affäre In Brake

Ministerin gibt jetzt ihrer Büroleiterin die Schuld

Frauke Heiligenstadt nimmt erneut Stellung zur Affäre um Braker Gymnasium: Für das Löschen des NWZ  -Artikels sei die Büro-Chefin der Ministerin verantwortlich. Über das Dienstgespräch mit dem Schulleiter sei die Ministerin jedoch informiert gewesen.

.
.

Brake/Hannover Im Streit um die Zensurvorwürfe gegen die Landesschulbehörde und das niedersächsische Kultusministerium gerät jetzt die Büroleiterin von Ministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) in die Schusslinie. Sie soll es gewesen sein, die der Landesschulbehörde die Anweisung zum Löschen eines kritischen NWZ -Berichts von der Homepage des Braker Gymnasiums erteilt hat. Das teilte das Kultusministerium mit.

Schülerproteste: Kultusministerin besucht Braker Schule

Die Landesschulbehörde habe das Ministerium tags nach dem Ministerinnenbesuch in Brake unterrichtet, dass der NWZ  -Artikel über den Protest von 1000 Schülern des Braker Gymnasiums auf der Schulhomepage veröffentlich worden sei. Sie hatten anlässlich des Besuchs der Ministerin gegen die Schulpolitik Heiligenstadts demonstriert.

Die Schulbehörde habe angeregt, dass das Ministerium anweisen solle, den Artikel zu löschen. „Die Leiterin des Ministerinnenbüros lehnte diesen Vorschlag zunächst ab“, teilt eine Ministeriumssprecherin mit. Im Rahmen eines Routinegesprächs am Freitagvormittag, habe der Präsident der Landesschulbehörde, Ulrich Dempwolf (CDU), gegenüber der Büroleiterin die Empfehlung, eine (mehr …)