Kontrolle der bremischen Stiftungen

26. April 2015 at 07:51

.

Kontrolle der bremischen Stiftungen / DIE LINKE. – FRaktion in der Bremischen Bürgerschaft, vom 05. April 2015

Die Anzahl von gemeinnützigen Stiftungen in Deutschland hat in den letzten beiden Jahrzehnten stark zugenommen. 1999 gab es etwa 8000 Stiftungen, heutzutage sind es bereits um die 20.000. Auch im Land Bremen ist die Anzahl der Stiftungen auf inzwischen über 300 angewachsen. Gründe für den Zuwachs sind einerseits die großzügigen Steuer-Abschreibungsmöglichkeiten und andererseits die zunehmende Anzahl von Wohlhabenden, Reichen und Superreichen.

.

Foto: Harald Wanetschka / pixelio.de

In eine Stiftung einzahlende Personen dürfen dafür einmal in zehn Jahren bis zu eine Million Euro von der Steuer absetzen.

Der Staat verzichtet dabei auf Steuern. Darüber hinaus sind gemeinnützige Stiftungen von Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer wie auch von Erbschaft- und Schenkungsteuer befreit. Zudem gibt es Möglichkeiten, die steuerfreien Einnahmen in gewissem Rahmen für private Zwecke aus der Stiftung wieder herauszuziehen.

Angesichts des relevanten Anteils an öffentlichen Geldern, die in privatem Stiftungsvermögen stecken, wäre zu erwarten, dass die Stiftungen auch verpflichtet sind, ihren gesellschaftlichen Nutzen gegenüber der Öffentlichkeit nachzuweisen. Dies ist jedoch nicht der Fall. In Deutschland unterliegen Stiftungen keinerlei gesetzlichen Auflagen, die Öffentlichkeit über ihr Vermögen, ihre Einnahmen, ihre Ausgaben und die begünstigten gemeinnützigen Zwecke zu unterrichten. Im Gegensatz dazu gibt es in (mehr …)