Gewerkschaften wollen kämpfen – Deutliche Ablehnung des Schlichtungsergebnisses für Sozial- und Erziehungsdienste

9. August 2015 at 22:02

.

Copyright aus neues-deutschland.de / 10. August 2015 / Inland / Seite 1
.

Gewerkschaften wollen kämpfen

Deutliche Ablehnung des Schlichtungsergebnisses für Sozial- und Erziehungsdienste

e65ffa3c2e4be1adbd5dbd07afd9fa8c.jpg

Lachen oder Weinen – dazwischen ist nicht mehr allzu viel

Foto: photocase/Nailia Schwarz

Berlin. Die Schlichtung ist gescheitert. Mit deutlicher Mehrheit haben die Mitglieder der DGB-Gewerkschaften ver.di, GEW sowie der Mitgliedsgewerkschaft des Deutschen Beamtenbundes (dbb), komba, den Schlichterspruch von Ende Juni abgelehnt. Eine Ende des Tarifstreits zwischen den rund 240 000 Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst und der Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) ist damit wieder in weite Ferne gerückt.

Ver.di-Chef Frank Bsirske sagte am Samstag am Rande einer Streikdelegiertenkonferenz in Fulda: « »Das ist ein absolut klares Signal an die eigene Gewerkschaft und auch an die Arbeitgeber. Der Streik wird fortgesetzt. Die Schlichtung ist gescheitert.« Eine Einigung sei auf Grundlage des vom früheren sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt (CDU) und dem einstigen Hannoveraner Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg (SPD) ausgehandelten Schlichterspruchs nicht möglich. Die Mitglieder von ver.di und der GEW hatten mit jeweils knapp 70 Prozent mit »Nein« gestimmt, bei der komba waren es 60 Prozent. »Die Beschäftigten sind angesichts der Ignoranz der Arbeitgeber wütend und enttäuscht«, sagte GEW-Vorstand Andreas Gehrke, »Daher werden wir die VKA bei der nächsten Verhandlungsrunde am 13. August in Offenbach dazu auffordern, auf das Votum entsprechend zu reagieren«, so komba-Verhandlungsführer Andreas Hemsing.

Das Aussetzen des unbefristeten Streiks nach vier Wochen hatte Ende Juni vor dem Hintergrund des von vielen Beschäftigten als mies empfundenen Schlichterspruchs für harte Kritik gesorgt. Bsirske, der sich zuvor für dessen Annahme stark gemacht hatte, stellte sich am Wochenende hinter die Beschäftigten und kündigte neue Streiks an, sollte die VKA sich nicht bewegen. jme

Quelle: http://www.neues-deutschland.de/artikel/980676.gewerkschaften-wollen-kaempfen.html

.

.

.