Dr. Manfred Sohn: Am Epochenbruch Varianten und Endlichkeit des Kapitalismus

30. April 2014 at 20:17

.

.

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

das neue Buch von unserem Landesvorsitzenden Dr. Manfred Sohn aus Peine, gibt es jetzt im Buchhandel. DIE LINKE KV Wesermarsch - April 2012 081_resizedAus meiner parteipolitischen Verbandsarbeit in Niedersachsen kenne ich Manfred sehr gut und halte ich für eine wichtige Persönlichkeit, nicht nur für den niedersächsischen Landesverband der Linkspartei.

Im 23. April 2012 besuchte Dr. Manfred Sohn, MdL, die Industrie- und Arbeiterstadt Nordenham.

Auf dem Bild links war Dr. Manfred Sohn zur Aufstellung des Landtagskandidaten für den Landkreis Wesermarsch und der Gemeinde Rastede nach Nordenham angereist und Landtagswahlprogramm 2013 vorzustellen sowie anschliessend mit den Anwesenden zu diskutieren.

2009 erstmals in Nordenham

Für Dr. Manfred Sohn war es nach 2009 der zweite Besuch DIE LINKE KV Wesermarsch - April 2012 073_resized_resizedin Nordenham. Bei seinem ersten Besuch, besichtigte er das Nordenhamer Werk der Premium Aerotec GmbH und führte intensive Gespräche mit dem Betriebsrat und der Geschäftsleitung.

.

Neues Buch von Dr. Manfred Sohn:

Am Epochenbruch

Varianten und Endlichkeit des Kapitalismus

.

Neuerscheinung
Sohn: Epochenbruch
Cover vergrößern

Sohn, Manfred:
Am Epochenbruch
Varianten und Endlichkeit des Kapitalismus

Neue Kleine Bibliothek 198, 222 Seiten

Manfred Sohn entwickelt die These, die tiefe Krise der Gegenwart werde noch gravierendere Auswirkungen haben als die »Große Depression« ab 1873 oder die Weltwirtschaftskrise nach 1929. Am Ende derselben standen große Kriege und anschließend ein erneuerter Kapitalismus. Die jetzige Krise, so Sohn, werde dieses System aber nicht überleben. Es ersticke an seiner eigenen Produktivität und pralle auf seine »innere Schranke«. Den Ausweg aus der drohenden Barbarei könne nur ein neuer Sozialismus bilden. Anders als derjenige nach 1917 könne dieser aber nicht in hohem Maße zentralisiert sein. Ausgehend von den heutigen wirtschaftlichen und techno logischen Bedingungen müsse er vielmehr dezentrale Formen annehmen und die Macht an demokratisch gewählte Räte in den Betrieben und Kommunen übergeben. Wir seien Zeugen des Übergangs von der kapitalistischen zur sozialistischen Epoche, stünden am Bruch des alten und vor dem Sprung in ein neues Zeitalter. Absprung- und Zielpunkt versucht dieses Buch zu bestimmen.

Manfred Sohn, Dr. disc. pol., *1955. Versicherungsangestellter, bei ver.di aktiver Gewerkschafter, von 2008 bis 2013 Mitglied des Niedersächsischen Landtages für die Partei DIE LINKE., zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen.

Artikelnummer 547-7
ISBN 978-3-89438-547-7

PapyRossa Verlag

Preis 14,90 EUR
Zzgl. Versandkosten
Inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Anzahl   X 

Buch weiter empfehlen
Buchbeschreibung drucken