Diskussion über die Krankenversorgung in der Wesermarsch ein.

19. Mai 2013 at 20:20

.

DIE LINKE. lädt zur Diskussion über die Krankenversorgung in der Wesermarsch ein.

Die Folgen der Privatisierung der Wesermarsch-Klinik Nordenham GmbH an die RHÖN KLINIKUM AG durch den Landkreis Wesermarsch, spüren die Patientinnen und Patienten, sowie das kontinuierlich reduzierte Pflegepersonal mit schlechten Arbeitsbedingungen. 

Gesundheit ist keine Ware und gehört in die öffentliche Daseinsvorsorge!

Krankenhäuser stehen heutzutage in Deutschland in Konkurrenz zueinander – egal ob in privater, öffentlicher oder freigemeinnütziger Trägerschaft stehen. Durchgesetzt wird diese Konkurrenz über die Form der Finanzierung von Krankenhausleistungen: nämlich durch Fallpauschalen bzw. Diagnosis Related Groups (DRG). Wer mehr und schwerere Fälle „produziert“, bekommt mehr Geld und kann so möglicherweise erfolgreich auf „dem Markt“ bestehen. Ohne grundlegende Korrektur wird uns das DRG-System ( sinkende Fallpauschalen) in eine Zukunft führen, in der als Fabriken organisierte Krankenhäuser die ihnen anvertrauten Patientinnen bzw. Patienten als Werkstücke dazu missbrauchen, betriebswirtschaftliche Ziele zu erreichen – bei gleichzeitig immer unerträglicher werdenden Arbeitsbedingungen für das Pflegepersonal und den Ärztinnen bzw. Ärzten.

Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger, Kolleginnen und Kollegen, sind herzlich am Montag, den 27. Mai 2013 um 19.30 Uhr, in die Gaststätte „Bauernstube“ am Friedeburg-Kreisel (Bahnhofstr. 126) in Nordenham-Atens, zur Diskussionsrunde eingeladen.

Thomas Bartsch wird die Diskussionsrunde moderieren.

Mit solidarischen Grüßen

Ramona Bartz                       Thomas Bartsch

Kreisvorsitzende                        Kreisvorsitzender